News

Oktober 2019

Neuigkeiten bei der EFA-Stiftung


Liebe Freunde, liebe Unterstützer der EFA-Stiftung,

nun ist es an der Zeit, euch über die Neuigkeiten der Stiftung zu informieren.

Lange überfällig, doch ab Mitte Oktober wurde die neue Website der EFA-Stiftung freigeschaltet.
Nach neun Jahren verlässt Horst Scheurenbrand, mein treuer Wegbegleiter, den Vorstandsposten der Stiftung. Er wird neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit bei der Bibelgesellschaft in Stuttgart ehrenamtlich in einer Stiftung der Bibelgesellschaft arbeiten. Für diese neue ehrenamtliche Tätigkeit wünsche ich, wünschen wir, ihm alles Gute.

Das Ergebnis intensiver Überlegungen über viele Monate ist eine Umstrukturierung der EFA-Stiftung. Die unterschiedlichen Aufgabenbereiche haben dies notwendig gemacht. In Zukunft soll es drei oder sogar vier getrennte Arbeitsbereiche geben, die bis Mitte 2020 als Initiativen in eigener Verantwortung handeln werden. Einer der vier Arbeitsbereiche ist „Förderung“. Dieser Bereich fokussiert sich auf den Stiftungszweck der Satzung, nämlich der Förderung von Projekten. Er wird sich mit Umfragen und einem Colloquium beschäftigen, das zur festen Einrichtung werden soll und Experten als Plattform dient, Ehe und Familie im Kontext einer Gemeinde zu thematisieren.

Ich freue mich sehr, für diesen neu definierten Arbeitsbereich zwei neue Mitarbeiter vorstellen zu dürfen. Es sind Ingrid Ohler und Joachim Kristahn, die mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Kompetenzen für den Vorstand kandidiert haben. Nach Vorstellung der vielen Aufgaben der Stiftung haben sie ein Ja gefunden, sich dieser Verantwortung und Herausforderung zu stellen. Zurzeit sind wir noch in der Einarbeitungsphase, die sicher noch einige Monate in Anspruch nehmen wird.

Hinweisen möchte ich auch auf die überarbeitete Website für Ehe- und Familien-Mentoring. Dieser Arbeitsbereich ist weiterhin unter der Stiftung angesiedelt, doch ist unser Plan diesen als eigenständige Initiative aufzustellen. Die Stiftung wird diesen Bereich solange finanziell unterstützen, wie es nötig ist. Im Hinblick auf Effizienz haben wir unser Konzept für die Präsenzworkshops geändert. Schon ab 2019 führen wir unsere Workshops in Gemeinden durch, die Interesse haben eine Ehe- und Familien-Arbeit einzuführen. Zurzeit liegen uns Anfragen von Gemeinden und Initiativen vor, die gerne diese Workshops in ihren Gemeinde-Räumen für ihre Gemeindeglieder veranstalten möchten. Interessierte wenden sich an mentoring@efa-stiftung.de. Noch sind freie Termine für 2020 verfügbar.

Ein letzter organisatorischer Punkt betrifft den Arbeitsbereich „Ehe retten“. Aus Ressourcengründen müssen wir diese Arbeit im Moment zurückstellen. Dieser Bereich soll ähnlich wie der Bereich „Mentoring“ als eigenständige Initiative aufgebaut werden. Für die Realisierung denken wir an einen zeitlichen Rahmen bis Mitte 2020 und erwarten auch hier ehrenamtliche Mitarbeiter oder Initiativen, die eine Aufgabe in dieser „Ehe retten Initiative“ übernehmen wollen.

Bei allen, die am Veränderungsprozess der EFA beteiligt waren, und das waren nicht wenige Personen, bedanke ich mich ganz herzlich. Ihr habt dazu beigetragen, die Zielgruppe Ehe und Familie noch besser in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten zu bringen und damit sie noch besser zu stärken und fördern zu können.

Mit herzlichen Grüßen
Euer Friedrich Ast
Erster Vorsitzender des Vorstands der EFA-Stiftung


Ingrid Ohler und Joachim Kristahn
Herzlich Willkommen im Vorstand der EFA-Stiftung 

Veröffentlicht am

30. Oktober 2019

Teilen

Kontakt

EFA-Stiftung
Im Eichrain 21/1
71706 Markgröningen

Info@efa-stiftung.de

+49 (7147) 15 65 16 8

Montag, Mittwoch und Freitag
von 14:00 bis 16:00 Uhr

Soziale Medien

© Copyright 2019 EFA Stiftung – Alle Rechte vorbehalten.